Bilder zum Fußballtennis-Cup in der Bildergalerie

 

Deutsche Wand nicht zu bezwingenFußballtennis-Cup 2017

Kneheim (sg) Zehn Teams waren am vergangenen Wochenende dem Ruf der Kneheimer Tennisspieler gefolgt, um in der 7. Auflage des Fußballtennis-Cup einen neuen Turniersieger zu finden.

Hatte sich der Himmel in den Tagen zuvor stets in norddeutschem Grau präsentiert, blieben die Sorgenfalten den Verantwortlichen am Veranstaltungstag unbegründet, zeigte sich Petrus im Turnierverlauf doch als sehr nachsichtig und spendierte strahlenden Sonnenschein.

Neben drei Frauenteams konnten auch mehrere Spieler des SF Sevelten am Kirchweg begrüßt werden. Während Zweitgenannte bei ihren Spielen noch Lehrgeld zahlen mussten, sollte das "schwache Geschlecht" weiter von sich reden machen.

Nach der Vorrunde qualifizierten sich sechs Mannschaften für die anstehenden Viertelfinals, die verbliebenen vier Teams konnten sich in der B-Runde austoben. In dieser konnten Lukas Burrichter und Henry Osterloh alias "Eintracht Prügel" alle Matches für sich entscheiden.

Im Hauptfeld setzten sich erwartungsgemäß die Favoriten durch und zogen ins Halbfinale. Ein Ausrufezeichen setzten dabei Anna-Lena Rape und Franziska Groenheim (Mendes Army), die sich ebenfalls für die Vorschlussrunde qualifizieren konnten.

Die wegen einer Privatveranstaltung ausfallende Rape durfte nach kurzer Rücksprache mit den Turnierteilnehmern durch Rebecca Groenheim ersetzt werden. Für die Geschwister ein Glücksgriff, da sie anschließend in einem tollen Match "Die ewigen Zweiten" mit Heinz und Marco Vaske aus dem Weg räumten und ins Finale zogen.

Im zweiten Halbfinale ließen Andre Wolke und Matthias Groenheim als "German Wall" den "Speziebrothers" mit Frank Möller und Stephan Groenheim keine Chance. Ebendiese hatten dann auch im anschließenden Spiel um Platz 3 gegen die Vaske-Brüder das Nachsehen.

Im letzten Match des Tages ließ sich die "Deutsche Wand" dann nicht lange bitten. Nach fast fehlerlosem Spiel verwies man die Groenheim-Zwillinge auf Rang zwei und hievte sich selber an den Platz an der Sonne.