Michael Blömer beim Verteilen der roten AscheKneheim (sg) Vor den (sportlichen) Erfolg haben die Götter bekanntermaßen den Schweiß gesetzt. Im alljährlich wiederkehrenden Ritual der Platzherstellung galt es auch am Kneheimer Kirchweg, die alte Tennisasche abzutragen, um im Anschluss den neuen Spielbelag per Handarbeit auszubringen.

Da am vergangenen Samstag mehr als ausreichend Mitglieder zur Verfügung standen, konnte auch der seit Herbst letzten Jahres brachliegenden Grünanlage zu Leibe gerückt und diese in einen manierlichen Zustand gebracht werden.

Club-Chefin Julia Wichmann zeigt sich zuversichtlich, dass am kommenden Freitag ab 09:00 Uhr die letzten Arbeiten getan sein werden, damit der Saisoneröffnung am 21.04.2018 nichts mehr im Wege steht.